Praxis für Traditionelle Europäische Medizin, Yoga und Meditation

Naturheilkundliche Behandlungsmethoden

Mineralstofftherapie nach Dr. Schüßler

Schüßlersalze – Antlitzdiagnose

fotolia_54745589_m

Schüßler Salze werden innerlich in Form von Globuli und Pastillen eingenommen und in Form von Salben äußerlich auf erkrankte Hautpartien aufgetragen. Verschiedene Salze für unterschiedliche Anwendungsgebiete.

Der Begriff „Schüßler Salze“ basiert auf dem Begründer dieser Therapieform, dem Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler. Er vertrat im Jahr 1873 die Auffassung, dass 12 verschieden Salze ausreichend seien, um den Mineralhaushalt zu stabilisieren und er vertrat die Auffassung, dass alle Krankheiten auf einem nicht ausreichend ausgeglichenen Mineralhaushalt zurückzuführen seien.

Calcium Fluoratum beispielsweise wird bei Ekzemen, Krampfadern oder gegen Narbenbildung angewendet. Natrium Chloratum findet dagegen bei der Behandlung von Sonnenallergie, Mückenstichen oder Kopf- und Gliederschmerzen Verwendung. Kalium Phosphoricum wird bei Stress, Niedergeschlagenheit, schlecht heilenden Wunden oder Muskelschmerzen eingesetzt. Natrium Sulfuricum, Schüßler Salz Nummer 10, bei Warzen oder geschwollenen Füßen. Schüßler Salze haben mit Bach Blüten eine Gemeinsamkeit. Ihre  Anwendung findet ebenfalls in einer von der Schwere der Erkrankung abhängigen Potenzierung

fotolia_44996456_m

Eine ausgewogene und bewusste Ernährung ist in jedem Fall wichtig, um dem Körper die wichtigen Nährstoffe zu liefern. Doch meist kann unser Körper nicht alle Stoffe optimal verwerten und ein Mangel oder ein Ungleichgewicht kann entstehen.

Das Therapiekonzept nach Wilhelm Heinrich Schüßler basiert auf der Annahme, dass Menschen immer dann krank werden, wenn bei ihnen ein Mangel an Mineralsalzen vorliegt. Die Salze beinhalten die Mineralstoffe nicht in reiner Form, sondern sehr stark verdünnt.

Nach homöopathischem Vorbild werden die Mineralien nur in kleinsten Mengen angeboten, um eine Reiz-Wirkung zu erzeugen. Sie sollen die Körperzellen anregen, die Stoffe besser aufzunehmen und Immunsystem stärkend zu verteilen.

Nach der Fallaufnahme erfolgen eine Antlitzdiagnose, die Auswertung und Bestimmung des Heilmittels, die sogenannte homöopathische Repertorisation und eine Einnahmeempfehlung.

Termine oder Terminvereinbarung telefonisch oder über mein Kontaktformular.


Schüßler Mineralstofftherapie Heilpraktische Leistungen

Mein Honorar beträgt 80 € pro  Stunde. Meine erbrachten Leistungen berechne ich entsprechend der mit Ihnen getroffenen Honorarvereinbarung.

Zur Leistungsbeschreibung zitiere ich, soweit darin enthalten, die Ziffer des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker. Die Honorare sind unabhängig von eventuellen Leistungen durch private Krankenversicherungen und Beihilfestellen zahlbar. Soweit bestimmte Diagnose-und/oder Therapieverfahren vom Leistungsträger ganz oder teilweise bzw. die vereinbarten Honorarsätze nicht in voller Höhe erstattet  werden, ist dies auf die individuellen tariflichen Bedingungen Ihres Vertragsverhältnisses zurückzuführen und hat keinen Einfluss auf meine Honorarabrechnung.

Fest vereinbarte Behandlungstermine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, sind zu vergüten.


Abgrenzung zur Homöopathie

Schüßler legte Wert darauf, dass sein Verfahren ein biochemisches sei und daher nicht mit dem homöopathische Prinzip, „ähnliches mit Ähnlichem zu heilen“, gleichzusetzen sei. Trotzdem ist die Schüßler Therapie eine der grundlegenden Behandlungsformen der Homöopathie. „Die kleine Homöopathie“ eine alternative Heilmethode.

Schüßlers Theorie war, dass eine Gesichtsanalyse vollständig ausreichend sei, um die Krankheitsursache zu erkennen. Die sogenannte „Antlitzanalyse“ führt mit dem Anamnesegespräch zum hilfreichen Mittel und zur Mineralstoffverordnung.


Klassische Homöopathie

weißer Mörser mit Glasröhrchen Wurzel Buch Gänseblümchen Löwenzahn

Homöopathie klassisch und prozessorientiert

Homöopathie (griechisch: homoios = ähnlich, pathos = Leiden, also ähnliches Leiden) ist eine Heilmethode, die nach dem von ihrem Begründer Samuel Hahnemann aufgestellten Grundsatz ”Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt”, Krankheiten heilt. D.h., dass eine Krankheit durch ein Arzneimittel geheilt wird, das bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorruft wie diejenigen, unter denen der Kranke leidet. Das Arzneimittel wird individuell bestimmt, es gibt also z.B. kein generelles ”Fieber- oder Husten-Mittel” wir suchen Dein Mittel.

Erstanamnese (je nach Zeitaufwand 1,5 – 3 Std.) (Fallaufnahme, Analyse, Repertorisation, Materia-medica-Abgleich, Arzneimittelbestimmung, ggf. Untersuchung)

Die Erstanamnese ist ein ganzheitliches ausführliches Gespräch bei dem ich Sie möglichst genau kennenlernen möchte. Sie ist ein wichtiger Wegweiser zu Ihrem Heilmittel und besonders bei der Behandlung von chronischen und länger bestehenden Krankheitsgeschehen von großer Bedeutung.

Nach der Fallaufnahme erfolgen eine Antlitzdiagnose, die Auswertung und Bestimmung des Heilmittels, die sogenannte homöopathische Repertorisation und eine Einnahmeempfehlung.

Terminvereinbarung telefonisch oder über mein Kontaktformular.


 Heilpraktische homöopathische Leistungen

Mein Honorar beträgt 80 € pro  Stunde. Meine erbrachten Leistungen berechne ich entsprechend der mit Ihnen getroffenen Honorarvereinbarung.

Zur Leistungsbeschreibung zitiere ich, soweit darin enthalten, die Ziffer des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker. Die Honorare sind unabhängig von eventuellen Leistungen durch private Krankenversicherungen und Beihilfestellen zahlbar. Soweit bestimmte Diagnose-und/oder Therapieverfahren vom Leistungsträger ganz oder teilweise bzw. die vereinbarten Honorarsätze nicht in voller Höhe erstattet  werden, ist dies auf die individuellen tariflichen Bedingungen Ihres Vertragsverhältnisses zurückzuführen und hat keinen Einfluss auf meine Honorarabrechnung.

Fest vereinbarte Behandlungstermine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, sind zu vergüten.

Alternativmedizin